2. Stammstrecke: Baufahrplan 2021

(München, März 2021) Die Bauarbeiten für die 2. Stammstrecke schreiten an vielen Stellen gut sichtbar voran. Sowohl am Hauptbahnhof als auch Marienhof ist die Außenhülle der neuen S-Bahn-Stationen nahezu fertig. Am westlichen Startpunkt der neuen Strecke – im Bereich Laim – sind die Arbeiten zum Umbau der Station und für die sogenannte Umweltverbundröhre in vollem Gange. Auch die Brückenbauwerke, über die die S-Bahnen künftig zwischen Laim und Hirschgarten fahren werden, nehmen zunehmend Gestalt an. Was 2020 an den Baustellen für die 2. Stammstrecke passiert ist, zeigt unser filmischer Jahresrückblick.

Was bei der 2. Stammstrecke im Jahr 2021 ansteht – hier ein Überblick.

Bahnhof Laim/Westabschnit

Am Bahnhof Laim entsteht über die Bauzeit hinweg ein runderneuerter barrierefreier Bahnhof. Hier treffen künftig die erste und zweite Stammstrecke aufeinander – der Umstieg wird am selben Bahnsteig möglich sein. Die Umbauarbeiten gehen auch 2021 mit großen Schritten voran, ohne dass der Zugverkehr längerfristig beeinträchtigt wird. Im Frühjahr nimmt der Interimsaufzug seinen Betrieb auf. Er sorgt dafür, dass mobilitätseingeschränkte Reisende auch weiterhin barrierefrei zu den Bahnsteigen gelangen.

Bei der sogenannten Umweltverbundröhre, die die DB im Auftrag der Landeshauptstadt München baut, steht im Mai ein wichtiger Meilenstein an. Dann erreicht die neue Unterführung, die später einmal von Fußgängern, Radfahrern und dem öffentlichen Nahverkehr genutzt wird, vom Norden her den Bahnhof Laim. Voraussichtlich 2022 beginnt das Graben für die Umweltverbundröhre auf der Südseite des Laimer Bahnhofs.

Auch im Gleisbereich geht es voran. Sowohl die beiden Brückenbauwerke als auch die Stabbogenbrücke zwischen Laim und Hirschgarten machen 2021 weitere Baufortschritte. Die Stabbogenbrücke, über die die Gleise der 2. Stammstrecke in Richtung Tunnelportal an der Donnersbergerbrücke geführt werden, wird aktuell vor Ort montiert, im Sommer ist die Fertigstellung geplant. Dann wird das neue Bauwerk aus Stahl an seine finale Position geschoben.

Hauptbahnhof

Am Hauptbahnhof werden im Frühjahr 2021 die Tiefbauarbeiten abgeschlossen. Zuletzt waren mit Großgeräten 60 Primärstützen und eine sogenannte Schlitzwand erstellt worden. Dabei handelt es sich um eine 1,50 Meter dicke Betonwand, die die Baugrube umschließt und zusammen mit einer Innenschale die spätere Hülle der Station bildet. Mit der Fertigstellung ist das Baufeld für den Aushub vorbereitet. Zunächst erfolgen bis Ende September Brunnenarbeiten für die Bauwasserhaltung, dann soll der Aushub starten – er wird unterhalb eines Betondeckels stattfinden. Mehr Informationen zu dieser Schlitzwand-Deckelbauweise unter https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/stationsbau.html  

Marienhof

Auch für die neue Tunnelstation am Marienhof beginnen im Herbst die Herstellung eines Betondeckels sowie der Aushub. Zuvor finden analog zum Hauptbahnhof Brunnenarbeiten für die Bauwasserhaltung statt. Seit Anfang Januar 2021 unterstützt ein 70 Meter hoher Mega-Kran die Arbeiten auf dem Baufeld im Herzen von München.

Abschnitt Ost / Ostbahnhof / ESTW-Ost

Im Ostabschnitt beginnen 2021 die Arbeiten für das neue elektronische Stellwerk am Ostbahnhof. Nach einigen Vorabmaßnahmen soll ab Herbst der Bau starten. Das neue elektronische Stellwerk (ESTW-Ost) ersetzt ab 2023 das bisherige Relais-Stellwerk (RSTW) am Ostbahnhof, um die Qualität und Zuverlässigkeit des S-Bahn-Verkehrs im Großraum München zu verbessern. Für die geänderte Streckenführung der 2. Stammstrecke im Osten sowie die neue Tunnelstation an der Friedensstraße laufen die Detailplanungen sowie die Abstimmungen mit den Projektpartnern und dem Eisenbahn-Bundesamt.

Netzergänzende Maßnahmen

Zum Großprojekt 2. Stammstrecke gehören auch zahlreiche weitere Baumaßnahmen, die sogenannten Netzergänzenden Maßnahmen (NeM). Sie haben das Ziel, zusätzliche Gleiskapazitäten zu schaffen und das S-Bahn-Angebot insgesamt zu verbessern. Die Planungen sind jeweils weit vorangeschritten. 2021 werden eine ganze Reihe von Baurechtsverfahren beim Eisenbahn-Bundesamt starten:

  • NeM 16 – Wendegleis Weßling
  • NeM 08 - Zweites Gleis im Bereich St. Koloman
  • NeM 17 - Zweites Gleis Steinebach – Seefeld-Hechendorf
  • NeM 23 - Fahrzeitverkürzung zum Flughafen

Detaillierte Informationen zu den sieben Netzergänzenden Maßnahmen gibt es unter https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/netzergaenzende-massnahmen.html

Weitere Informationen und Kontakt

Weitere Details zum Großprojekt „2. Stammstrecke“ finden sich auf der Internetseite www.2.stammstrecke-muenchen.de. Für stadtteilgenaue Informationen empfiehlt es sich, den Projekt-Newsletter zu abonnieren. Diesen und sämtliche Anwohnerinformationen gibt es unter http://www.2.stammstrecke-muenchen.de/mediathek/anwohnerinformationen.

Anwohnerinnen und Anwohner sowie weitere Interessierte erreichen das Kommunikationsteam der 2. Stammstrecke per E-Mail an 2.stammstrecke@deutschebahn.com oder per Telefon unter 089/1308-22991 sowie auf Twitter (@2_stammstrecke), Instagram (2_stammstrecke) und persönlich im Infozentrum am Marienhof. Für allgemeine Fragen zum Neubau Hauptbahnhof können sich Interessierte hierher wenden: https://www.hbf-muc.de/kontaktformular.html .

Zurück