Entwurf Hauptbahnhof und Starnberger Flügelbahnhof überarbeitet

Die DB hat gemeinsam mit dem Architekturbüro Auer und Weber den Entwurf für den Neubau Hauptbahnhof/Starnberger Flügelbahnhof weiterentwickelt. Die Stadtgestaltungskommission hat in Ihrer vergangenen Sitzung den Entwurf mit großer Zustimmung angenommen.

Bei den überarbeiteten Planungen wurden der  Hochpunkt und die Basis des Starnberger Flügelbahnhofs mit dem Empfangsgebäude gestalterisch zu einer Gesamtfigur verbunden und entwickeln sich nun in Fortsetzung des nördlichen Randbaus. Der Hochpunkt ist mit 69 Metern niedriger geworden trägt ab Meter 60 eine so genannte "Krone" als oberstes Stockwerk.

Visualisierungen: Auer Weber

Gliederungs- und Gestaltungsprinzipien des Empfangsgebäudes finden nun auch im Bereich des Starnberger Flügelbahnhofs Anwendung und machen ihn auf diese Weise zu einem wesentlichen Teil der Gesamtfigur des Hauptgebäudes. Im Bereich der Randbauten Süd und Nord entlang der Gleishalle wird die Figur des Überbaus  "geerdet" und verankert sich auf diese Weise im Stadtkörper.

Zurück